Rückenreißverschluss durch Laien schließen

An dieser Stelle will ich nicht über die Vor- und Nachteile der Front- / Rückenzipps argumentieren.
Der Frontzipp hat einige Nachteile, jedoch den einen „Vorteil", dass man ihn ohne fremde Hilfe schließen kann.
Umgekehrt:
Der Normalzipp (Rücken) hat jede Menge Vorteile, aber den EINEN „Nachteil", dass man ihn nicht selbst schließen kann.
Das ist aber beim Solotauchen in Wirklichkeit kein Problem, weil man ihn von jedem dahergelaufenen Spaziergänger schließen lassen kann.
Der GNT ist super weich und bequem.
Wenn es an der Einstiegsstelle keine Spaziergänger gibt, dann hält man schon eher an, steigt schwups in den Kuschelanzug, lässt sich den Rückenzipp schließen und fährt dann die restlichen 10 km (oder so) bis zur Einstiegsstelle (Heizung eventuell ausschalten).

Ich habe seit Jahrzehnten Erfahrung mit'm schließen des Rückenzipps durch Laien.
Ich lass mir lieber von einem fremden Laien meinen Rückenzipp schließen, als von einem fremden Sporttaucher.
Der Laie macht nämlich genau das, was ich ihm sage! Viele „Sportis" aber wollen's nach der Hauruck-Methode machen: „weiß bescheid, bin ja schließlich selbst ein Taucher" –

Folgender Wortlaut hat sich mit Fremden gut bewährt:
Ich: "Haben Sie einen Augenblick Zeit ?"
Der/die Fremde: "Ja."
Ich: "Bitte machen Sie mir meinen Reißverschluss zu."
Fremder: "Hmmmm - kann ich das denn ?"
Ich: "Ja - ist einfach, machen Sie genau das, was ich Ihnen jetzt sage.
Also, rechte Hand zwei Finger in die Schlaufe, linke Hand an meinen linken Oberarm (gleichzeitig nehm' ich seine linke Hand und drück' sie fest an meinen linken Oberarm, dadurch merkt er, dass er dort richtig zupacken muss).
Und jetzt zumachen, ziehen Sie kräftig, aber bitte nicht ruckartig."
Jetzt will der anfangen, aber genau in diesem Moment sage ich "STOP, bitte ziehen Sie jetzt während dem zumachen mit beiden Händen weg von meinem Körper, wegen den Haaren, bzw. dem Unterhemd, es darf nix eingeklemmt werden.
Wenn nötig, bitte anhalten und sortieren.
Sie können auch gern anhalten und mit Ihrer linken Hand nachfassen, dann ist die Entfernung nicht so groß."

Am Schluss hat der sich ganz wichtig: da sei noch ein Zentimeter nicht ganz zu.
Ich: "Ja, das lassen Sie jetzt bitte mich mit einem letzten kleinen Ruck machen, damit ich auch was getan habe."
Dann kommt das Lob: "Das haben Sie prima gemacht"....

Der ganze Akt dauert mit der Unterbrechung und der ganzen Besprechung ca. eine Minute, fertig !

Dass das aufmachen bequem allein am „Knöpsgen" geht, ist allgemein bekannt.

Wünsche immer gängigen RV und kuschelige Tauchgänge.

Uli